Tipps zum Onlinetraining via Zoom

Bitte steigt 5, besser 10 Minuten vor Trainingsstart in das Meeting ein. Zum Beginn der Stunde schließe ich die Konferenz damit niemand dazwischen funken kann.

Wenn ihr gesehen werden möchtet, sprich, wenn ich euch ein wenig coachen soll, richtet bitte eure Kamera so ein, dass ihr kein Fenster im Hintergrunde habt. Etwas Licht im Zimmer kann auch nicht schaden. Wenn wir auf der Matte arbeiten, die Kamera am besten seitlich neben euch, z.B. auf einen Hocker stellen. Und habt doch einen Hocker greifbar, falls wir im Sitzen arbeiten. Wenn wir im Stehen trainieren, muss die Kamera weiter weg stehen.

Wer sein Handy oder Tablet benutzt, was übrigens auch gut funktioniert, kann es auf einem kleinen Stativ entweder quer für die Rückenlage oder hochkant für’s Stehen aufstellen.

Ihr könnt auch teilnehmen wenn ihr keine Kamera habt oder sie nicht benutzen wollt. Hören und sehen könnt ihr mich trotzdem.

Ich zeichne die Stunde nicht auf. Auch allen Teilnehmern ist es nicht gestattet, das Training aufzuzeichnen. So soll unsere Privatsphäre geschützt bleiben. Bitte bedenkt trotzdem, dass alles, was einmal im Netz unterwegs und bei anderen auf dem Bildschirm ist, theoretisch mitgeschnitten werden kann.

Ich freue mich darauf, euch zu sehen, bis bald,

Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.